Die große Liebe im Internet finden - 5 Tipps für dein optimales Singlebörsen-Profil | Lesbische-Filme-Tipps.de

veröffentlicht am 31. August 2015 in Lifestyle, News von
frauen-singleboerse-300x225

Die “richtige” Partnerin zu finden, ist von Haus aus keine einfache Sache. Da wäre zuerst die Sache mit dem Kennenlernen – wo kann ich Frauen finden, die ebenfalls Frauen lieben? Und dann ist da noch die große Frage “Wie finde ich die Frau, die zu mir passt?”. Das Internet hat das Kennenlernen und Daten definitiv einfacher gemacht. Wenn du deine Zukünftige lieber nicht auf Frauenparties oder dem CSD suchen und finden möchtest, so bietet das Internet auch für Frau sucht Frau seriöse Plattformen. Wir möchten dir heute zeigen, wie du dein Online-Profil optimal gestaltest, um deine persönliche Traumfrau zu finden. 

Sicherlich bist du schon einmal selbst durch eine Singlebörse gesurft und hast dir ein paar Profile angesehen. Welche Profile hast du dir angesehen? Die mit oder ohne Profilbild? Und welche Profile fandest du interessant? Die mit vielen persönlichen Angaben oder weniger persönlichen Angaben? Du wirst es sicherlich schon gemerkt haben: wirklich interessant waren nur jene Profile, in denen die Userinnen auch Angaben über sich gemacht haben. Ein Profil ohne Profilbild, lediglich mit einer Orts- und Altersangabe ist weder ansprechend noch einprägend, noch macht es interessant.

1. Nutze ein Profilbild

Du solltest für dein persönliches Singlebörsen-Profil unbedingt ein Profilbild nutzen, denn das ist so ziemlich das Erste was deiner Zukünftigen ins Auge fallen und sie ansprechen wird. Versuche ein Foto von dir zu finden, dass dich in einer vorteilhaften Aufnahme darstellt. Optimal sind immer “positive” Bilder – also Bilder, auf denen du lächelst oder lachst. Wenn du nicht zu viel von dir preisgeben möchtest, kannst du auch ein Bild deines Seitenprofils wählen.

2. Fülle die notwendigen Angaben aus

Sucht man eine Partnerin in einer Singlebörse wählt man in der Regel vorher bestimmte Kriterien aus. Dazu gehören standardmäßig der Ort und das Alter, aber auch viele weitere Merkmale wie Haarfarbe, Augenfarbe, Vorlieben, Hobbies, Sport und Interessen, Kinderanzahl und so weiter. Wenn du nicht nur suchen, sondern auch gefunden werden möchtest, solltest du diese Angaben ebenfalls in deinem Profil machen.

3. Sei ehrlich

Stell dir vor, du hast über die Singlebörse deiner Wahl eine tolle Frau kennengelernt und möchtest sie nun treffen. Das einzige Problem: du hast bei einigen offensichtlichen Angaben etwas geschummelt und drohst nun aufzufliegen. Eine ziemlich blöde Situation. Sei deswegen von vornherein ehrlich mit den Informationen, die du angibst. Das erspart dir im Nachhinein einige Peinlichkeiten.

4. Sei wie du bist

Es macht wenig Sinn, sich in einem Singlebörsen-Profil ganz anders darzustellen als man eigentlich ist. Witz und Charme kommen jedoch immer an und so kann man auch “kleine Schwächen” super verpacken. Also, lass die Angeberin Zuhause und beschreibe dich einfach wie du bist.

5. Wähle einen ansprechenden Nutzernamen

“HeisseSchnecke66” oder andere solcher Namen solltest du lieber bleiben lassen – sie machen einfach keinen “guten Eindruck” und könnten abschrecken oder gar etwas versprechen, was du nicht halten kannst. Optimal sind hingegen fantasievolle Namen oder auch Spitznamen. Vermeiden solltest du deinen Klarnamen – kombiniere also nicht deinen Vornamen und Nachnamen zu einem Usernamen.

 

Wir wünschen dir viel Glück und schöne Dates :-)

Bildquelle: pixabay.com

 


Kommentar schreiben

Möchtest Du stets informiert sein und unseren Newsletter abonnieren?

Noch keine Kommentare