And then came Lola

 

Bei Amazon ansehen › Online Streaming & Video on Demand ›

DVD- & BluRay-Preisvergleich ›

  • L-Faktor: Lesbischer Film-Anteil (1* = Lesbische Nebenhandlung / Figur, 5* = absolut lesbischer Film)
  • UserInnen Bewertung: Durchschnittliche Bewertung von KäuferInnen und UserInnen

Typ / Plattform Blu-Ray, DVD, Film, maxdome, Videobuster
Genre Humor & Komödie, Romantik
Sprache OmU (Englisch mit deutschen Untertiteln)
L-Faktor

UserInnen Bewertung

Beschreibung & Urteil zu "And then came Lola"


Sie ist jung, sie ist schnell (mehr oder weniger) und sie rennt gegen die Zeit. Wonach klingt das? Richtig, das klingt nach dem Kultfilm „Lola rennt“ aus dem Jahre 1998. Dieser deutsche Film war ein Renner – im wahrsten Sinne des Wortes – und ist sogar in Amerika bekannt. Knapp zehn Jahre später, also 2009, brachten Ellen Seidler und Megan Siler eine Homage an den Knallerfilm raus. Allerdings ist „And then came Lola“ nicht einfach nochmal die selbe Geschichte mit anderem Schauplatz, sondern eine ganz eigener Film, der Tempo, Humor und jede Menge nackte Haut hat.
Lola (Ashley Sumner) erlebt den selben Tag in drei verschiedenen Varianten: in der ersten Version geht wirklich alles schief; sie stolpert auf der Treppe, ihr Auto wird wegen nicht bezahlter Strafzettel mit einer Parkkralle versehen und sie verpasst die Straßenbahn. Dabei muss sie doch unbedingt für ihre Freundin Casedy (Jill Bennett) ein paar Drucke abholen, die diese für ihre Arbeit dringend benötigt. Sowohl Casedys Job als auch Lolas Beziehung stehen auf dem Spiel.

Die zweite Variante ist nur wenig besser. Sie fällt nicht auf der Treppe, rennt aber ihren Nachbarn um, ihr Auto könnte sie zwar benutzen, aber sie hat ihre Schlüssel vergessen und sie fährt Taxi, flieht aber, weil die anderen Fahrgäste sie anbaggern wollen. Und wieder reicht es nicht. Beim dritten Mal geht alles perfekt: Lola schafft die Treppe, sie wird von der Politesse durch die Stadt kutschiert und kann die Drucke rechtzeitig abholen – aber schafft sie es dennoch, Beziehung und Job zu retten?

Die Parallelen zu „Lola rennt“ sind zwar da, aber And then came Lola ist dennoch komplett anders. Einer der größten Unterschiede ist wohl, dass in Lolas Welt alle – aber auch wirklich ALLE lesbisch oder schwul sind. Und immer wird Lolas Phantasie angeregt. Selbst eine Motoradfahrerin, die Lola völlig fremd ist, verwandelt sich in ihrem Kopf zu einer heißen Gespielin. Und obwohl es bei „And then came Lola“ nicht um Leben und Tod geht, gibt Lola knapp 70 Minuten lang alles, während sie sich klar werden muss, was sie eigentlich will: Liebe und Beziehung oder Romanze und Sex.

And then came Lola ist eine witzige, lesbische (ja, das darf man so sagen) Hommage an „Lola rennt“ und genau das richtige für einen gemütlichen Abend mit Popcorn auf dem Sofa.

And Then Came Lola – Trailer

DVD- und Blu-Ray-Preisvergleich

Daten werden geladen...

Online Streaming & Video on Demand

maxdome_lesbische_filme And Then Came Lola online bei maxdome ansehen

  • direkt online ansehen
  • im Monatspaket, kaufen oder leihen
zum Anbieter 
amazon_prime_lesbische_filme nicht vorhanden 
iTunes_lesbische_filme nicht vorhanden 
videbuster_lesbische_filme And Then Came Lola online bei Videobuster ansehen

  • per Wunschliste leihen
zum Anbieter 
watchever_lesbische_filme nicht vorhanden 
netflix_lesbische_filme nicht vorhanden

Bei den hier aufgelisteten Anbietern kannst du lesbische Filme und Serien völlig legal gegen eine kleine monatliche Gebühr oder einen geringen Einzelpreis online streamen bzw. online ansehen. Die meisten Online-Streaming-Anbieter ermöglichen es dir, die gewünschten Filme und Serien über den PC, MAC, Notebook, Playstation 3, Playstation 4 oder das Smartphone per App anzusehen. Genieße volles Film- und Serienvergnügen zum kleinen Preis!

Autor:

Kommentar schreiben

Möchtest Du stets informiert sein und unseren Newsletter abonnieren?

Noch keine Kommentare